Angenehm mobil – unser Rundum-Service

Gut unterwegs mit der DVG. Denn wir bieten einen komfortablen Rundum-Service für unsere Fahrgäste.

Die Mobilitätsgarantie

Ist ein Verkehrsmittel im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) mehr als 20 Minuten verspätet und besteht keine andere Fahrmöglichkeit, können unsere Fahrgäste die Mobilitätsgarantie beanspruchen. Das bedeutet, dass sie alternativ mit einem Fernverkehrszug (IC/EC oder ICE), einem Taxi, einem taxiähnlichen Fahrdienstleister oder einem Sharing-​System (Car-, Bike-, E-​Tretroller-Sharing, On-​Demand-Verkehr) fahren können.

Die Kosten dafür werden erstattet: 

  • beim Fernverkehrszug komplett,
  • beim Taxi, beim Fahrdienst sowie beim Sharing-​Angebot tagsüber bis zu 30 Euro pro Person und in den Abend-​ und Nachtstunden (20 bis 5 Uhr) bis zu 60 Euro. 

Die Original-Taxiquittung, das Zug- oder das Sharingticket kann zusammen mit dem Erstattungsantrag bei jedem Verkehrsunternehmen des VRR eingereicht werden. Der Antrag wird dort aufgenommen und an das verantwortliche Verkehrsunternehmen weitergeleitet. Die Kosten werden dann per Konto-Überweisung erstattet. 

Die Mobilitätsgarantie gilt nicht, wenn Verspätungen durch höhere (Natur-)Gewalt, Unwetter, Bombendrohungen oder Streiks verursacht werden. 

Den Erstattungsantrag sowie den Infoflyer zur Mobilitätsgarantie NRW sind im Downloadbereich unten auf dieser Seite zu finden.

Pünktlichkeitsgarantie („Immer nach Plan“)

Wir sind pünktlich. Versprochen! Sollte dies einmal nicht der Fall sein, dann erhalten unsere Fahrgäste den Fahrpreis zurück, sofern sie mit unseren Linien mindestens 10 Minuten später – als in der Fahrplanauskunft oder im Fahrplanbuch ausgewiesen – ihre Zielhaltestelle erreichen.

Weitere Informationen zu „Immer nach Plan“.

Übrigens: Eine Kombination aus der Mobilitäts- und der Pünktlichkeitsgarantie ist nicht möglich. Sollte ein Antrag auf Erstattung aus der Mobilitätsgarantie gestellt worden sein, so erfolgt keine Erstattung aus dem Pünktlichkeitsversprechen „Immer nach Plan“.

Halt auf Wunsch

Bei uns haben Fahrgäste ihre ganz persönliche Haltestelle: immer abends, nach 20 Uhr, auf allen Linien des DVG-Netzgebiets. Einfach dem Fahrer rechtzeitig Bescheid geben, wann und wo Sie aussteigen wollen. Der Bus hält zwischen den regulären Stationen, eventuell sogar gleich vor der Haustür. Der Ausstieg erfolgt vorne beim Fahrer.

Taxi-Rufservice

Mit dem Taxi-Rufservice kann ein Taxi direkt zur Haltestelle bestellt werden. Unsere Fahrgäste sagen einfach dem Fahrpersonal bei Fahrtbeginn Bescheid, wann sie aussteigen und wo sie von einem Taxi abgeholt werden wollen. Täglich ab 19 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen den ganzen Tag. 

Mit dem Rad unterwegs

Fahrräder können in unseren Bussen und Bahnen montags bis freitags ab 9 Uhr sowie samstags, sonn- und feiertags ganztägig mitgenommen werden. Sind Bus oder Bahn voll besetzt, entscheidet das Fahrpersonal, ob das Rad noch mitgenommen werden kann. Für das Fahrrad wird ein ZusatzTicket benötigt. Besitzer eines Ticket2000, eines BärenTickets oder eines YoungTicket PLUS nehmen ihr Fahrrad kostenlos mit.

Mit dem Hund in Bus und Bahn

Hunde fahren in unseren Bussen und Bahnen kostenlos. Allerdings muss das Tier stets begleitet und in unseren Fahrzeugen sowie an den Haltestellen an der Leine geführt werden. Hunde, die Fahrgäste gefährden können, müssen einen Maulkorb tragen.

Park & Ride / Fahrradstellplätze

An vielen DVG-Haltestellen stehen Stellplätze für Fahrräder oder Pkw zur Verfügung. In unseren Linienplänen sind Park-&-Ride-Plätze und Fahrradstationen mit Symbolen gekennzeichnet.