Busse der DVG müssen in Duisburg-Rheinhausen eine Umleitung fahren

06.01.2022
Von Montag,10. Januar, ab 6.30 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 25. März, müssen die Busse der Linien 912, 914, 920, 921, 922, 923, 924, 925, 927, NE2 und NE27 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Rheinhausen eine Umleitung fahren.

Grund hierfür sind die Verlegungen von Versorgungsleitungen auf der Krefelder Straße. Nach Beendigung dieses Bauabschnittes finden weitere Umleitungsmaßnahmen statt.

Linien 912, 920, 921, 922, 923, 924, 927, NE2 und NE27:

Die Busse der Linien 912, 920, 921, 922, 923, 924, 927 NE2 und NE27 fahren ab der Haltestelle „Friedrich-Ebert Straße“ eine örtliche Umleitung über die Friedrich-Alfred-Straße zur verlegten Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“, über die Hans-Böckler Straße, weiter zur Atroper Straße zur Haltestelle „Rheinhausen Markt“ zu kommen. Dann gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“ wird vor die Einmündung der Hans-Böckler Straße verlegt. In Gegenrichtung fahren die Busse den normalen Linienweg.

Linie 914 und 925:

Die Busse der Linie 914 und 925 fahren ab der Haltestelle „Schwarzenberger Straße“ eine örtliche Umleitung über die Hans-Böckler-Straße zur Haltestelle „Rheinhausen Markt“. Dann gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle Friedrich-Alfred-Straße" wird für die Linien 914 und 925 Richtung Rheinhausen Markt vor die Einmündung der Hans-Böckler-Straße verlegt. In Gegenrichtung fahren die Busse den normalen Linienweg.

Betroffene Linien:

912, 914, 920, 921, 922, 923, 924, 925, 927, NE2 und NE27