Mehr Komfort für Fahrgäste: DVG setzt mobile Wartehallen ein

28.04.2021

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) stellt bei größeren Baumaßnahmen im Bus- und Bahnbereich zukünftig mobile Wartehallen auf, wenn die ursprüngliche Haltestelle nicht genutzt werden kann. Den Auftakt macht die DVG an der Haltestelle „Johanniter Krankenhaus“, an der nun zwei mobile Wartehallen stehen. Die DVG hat die Haltestelle barrierefrei ausgebaut. Bis die Baumaßnahme komplett abgeschlossen ist, können Fahrgäste die mobilen Wartehallen nutzen.

„Mit den mobilen Wartehallen erhöhen wir während der Baumaßnahme den Komfort für unsere Fahrgäste“, sagt Olaf Schenkel, Mitarbeiter im Bereich Haltestellen bei der DVG. „Sie können sich dort hinsetzen oder bei schlechtem Wetter in der Wartehalle Schutz suchen. Außerdem finden Fahrgäste dort die aktuellen Fahrpläne.“ Insgesamt hat die DVG zwei dieser mobilen Wartehallen und setzt sie nun erstmals am Johanniter Krankenhaus in Duisburg-Rheinhausen ein. Sobald die Baumaßnahme dort beendet ist, werden die beiden Wartehallen einen neuen Platz im Stadtgebiet finden – und zwar bei der nächsten großen Baumaßnahme.