Ab Mittwoch: Samstagsfahrplan, doch Betriebszeiten von 4 bis 23 Uhr, kein Nachtnetz

16.03.2020

Linien: 901 903 U79

Haltestelle: Alle Bus- und Bahnlinien und diverse Haltestellen

Zeitraum: 18.03.20 - unbestimmt

Wir reagieren auf die Schließung von Schulen und darauf, dass viele Beschäftigter nun im Homeoffice arbeiten. Weil dadurch auch die Nachfrage weniger wird, verringern wir den Takt etwas, fahren aber weiterhin von etwa 4 Uhr morgens bis circa 23 Uhr abends.

Die Busse und Bahnen fahren montags bis samstags zwischen 4 und 23 Uhr – allerdings mit der Taktung des Samstagsfahrplans. Die Fahrplandaten sind online, man kann nun also einfach in der Fahrplanauskunft nach der passenden Verbindung schauen

Auch am Sonntag fahren die Busse und Bahnen ab 4 Uhr morgens, jedoch im Takt des üblichen Sonntagsfahrplans.

Ein durchgängiges Nachtnetz wird es ab Mittwoch nicht mehr geben. Die Nachtexpressbusse, Taxibusse und myBUS entfallen.

Auch die Rheinbahn hat ihren Fahrplan entsprechend umgestellt. Dies hat aber keine Auswirkungen auf die Fahrten der Linie U79, da die Rheinbahn ebenfalls nach Samstagsfahrplan fährt.

Wir stellen damit sicher, dass unsere Fahrgäste auch in dieser schwierigen Phase mobil bleiben und sicher von A nach B kommen. Ziel der geplanten vorübergehenden Fahrplanänderung ist es auch, dann einen möglichst stabilen und zuverlässigen Betrieb anbieten zu können, falls es vermehrt zu Personalausfällen kommt.

Wenn ihr weitere Fragen habt, könnt ihr euch an den telefonischen Kundenservice wenden. Er steht von montags bis freitags zwischen 7 und 18 Uhr unter 0203 60 44 555 zur Verfügung.

Außerdem ist der DVG-Kundenservice auch per E-Mail zu erreichen.


Verkehrsinformationen zu Bus und Bahn gibt es außerdem bei der DVG-Telefonhotline unter der Rufnummer 0203 60 44 555 und in der myDVG-App. Die App steht für die gängigen iPhones und Android-Smartphones in den jeweiligen Stores kostenlos zum Download bereit.
Aktuelle Verkehrsinformationen sind auch bei Twitter unter twitter.com/dvg_verkehr zu finden.