Ursache für Schwingungen festgestellt und Gegenmaßnahmen eingeleitet

22.03.2019

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) hat die Ursache für die Schwingungen an mehreren Bahnen festgestellt. Messfahrten im gesamten Streckennetz sowie die Analyse externer Experten haben ergeben, dass Unebenheiten im Zehntel-Millimeter-Bereich an einzelnen Rädern sowie auf einem Gleisabschnitt im U-Bahntunnel zwischen Meiderich und Duissern Ursache für die Schwingungen sind.

Die DVG wird die betroffenen Gleise abschleifen und an allen Straßenbahnen die Räder prüfen und bei Bedarf erneuern. Für das Abschleifen der Gleise kommt eine Spezial- Schienenschleifmaschine zum Einsatz, die Erneuerung der Räder geschieht durch Abdrehen der Radreifen auf einer speziellen Drehmaschine in der Werkstatt der DVG. Die DVG arbeitet mit hoher Intensität daran, die Verfügbarkeit der Straßenbahnen schnellstmöglich wieder herzustellen.

Sobald die Arbeiten geschafft sind, werden die Bahnen nach und nach wieder eingesetzt und der SEV schrittweise ausfgehoben.

Für Unannehmlichkeiten, die den Fahrgästen entstehen, bittet die DVG um Entschuldigung.

Die DVG hatte bei routinemäßigen, regelmäßigen Überprüfungen technische Auffälligkeiten festgestellt, die auf Schwingungen des Fahrzeugs zurückzuführen waren. Die betroffenen Fahrzeuge wurden aus Sicherheitsgründen nicht im Linienbetrieb eingesetzt. Die Sicherheit aller anderen Straßenbahnen, die im Einsatz sind, ist in keiner Weise beeinträchtigt. Alle Fahrzeuge werden täglich auf ihre Sicherheit überprüft.

Die DVG informiert ihre Fahrgäste auf unterschiedlichen Wegen: Anzeigetafeln an den Haltestellen, aktuelle Meldungen auf der Webseite sowie in den sozialen Netzwerken, ebenso Information der lokalen Medien.