Schnee und Eis beeinträchtigen Bus- und Bahnverkehr bei der DVG weiterhin

08.02.2021

Aufgrund des anhaltenden Schneefalls und der Minustemperaturen kommt es bei der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) weiter zu Beeinträchtigungen im Liniennetz.

Die DVG hatte in der vergangenen Nacht durchgehend Bahnen im Einsatz, um die Fahrleitungen von Eis und Schnee freizuhalten. Dennoch sind einige Fahrleitungen weiterhin vereist, sodass die Bahnen nicht überall fahren können. Die Busse müssen wegen vereister Straßen langsamer fahren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DVG versuchen die Fahrleitungen, Gleise und Haltestellen von Schnee und Eis zu befreien und sind seit Beginn des Wintereinbruchs im Dauereinsatz.

Für die DVG hat die Sicherheit der Fahrgäste und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oberste Priorität. „Wir bitten unsere Fahrgäste um Verständnis für die aktuelle Situation. Wir tun alles dafür, um den Betrieb aufrechtzuerhalten und unsere Fahrgäste sicher durch die Stadt zu bringen. Vorsicht ist dabei das oberste Gebot“, sagt DVG-Vorstandsvorsitzender Marcus Wittig. „Ein ganz besonderer Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die rund um die Uhr unermüdlich für uns und die Fahrgäste im Einsatz sind.“

Die DVG rechnet aufgrund der weiteren Wettervorhersage für die kommenden Tage damit, dass es auch in den nächsten Tagen Einschränkungen geben wird. Die DVG bittet ihre Fahrgäste, sich darauf vorzubereiten und mehr Zeit einzuplanen.

Busse

Solange die Straßen geräumt sind, können die Busse der DVG fahren. Es kann zu Verspätungen kommen, da die Fahrerinnen und Fahrer ihre Fahrweise dem Wetter und der Verkehrslage anpassen müssen.

Bahnen

Linie 903: Die Linie 903 fährt aktuell nur noch zwischen den Haltestellen „Grunewald Betriebshof“ und „Theodor-Heuss-Straße“ mit Bahnen. Zwischen den Haltestellen „Platanenhof“ und „Mannesmann Tor 2“ und zwischen den Haltestellen „Theodor-Heuss-Straße“ und „Dinslaken Bf“ sind Busse im Einsatz. Auch dabei kommt es zu Verzögerungen.

Linie 901: Die Linie 901 kann derzeit nicht mit Bahnen befahren werden, da die Oberleitungen zu stark vereist sind und nicht enteist werden können. Die DVG setzt stattdessen Busse ein. Diese fahren bis zur Haltestelle „Zoo/Uni“, der Abschnitt Richtung Mülheim entfällt. Da die Busse am Straßenverkehr teilnehmen und nicht die übliche Geschwindigkeit fahren können, kommt es teilweise zu deutlichen Verspätungen.

Linie U79: Die Bahnen der Linie U79 sind normal im Einsatz. Auch hier kann es aufgrund der Wetterlage zu Verspätungen kommen.