myBUS bringt Fahrgäste wieder durch die Nacht

29.06.2020

Ab Freitag, 3. Juli, fahren die myBUS-Fahrzeuge der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) wieder. Aufgrund der aktuellen Situation müssen besondere Hygienemaßnahmen getroffen werden.

Für die DVG stehen die Sicherheit und Gesundheit ihrer Fahrgäste und Mitarbeiter an oberster Stelle. Fahrgäste müssen daher einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Zwischen den Fahrgästen und dem Fahrer gibt es eine Schutzscheibe und es stehen pro Fahrzeug maximal drei Sitzplätze zur Verfügung. Ein Aufkleber an den Bussen weist auf die Maskenpflicht hin.

myBUS fährt wie sonst üblich freitags und samstags von 18 bis 2 Uhr. Die DVG hatte myBUS seit Mittwoch, 18. März, aufgrund der Corona-Krise vorrübergehend nicht eingesetzt.

Wie funktioniert myBUS?

myBUS ist eine Ergänzung zum bestehenden Nahverkehrsangebot. Die myBUS-Fahrzeuge werden über die myDVG-App gebucht. Per Smartphone können Kunden ihre Fahrtwünsche unter Angabe des Start- und Zielpunktes angeben. Die Routen für die Busse werden von einem Algorithmus in Echtzeit entsprechend der jeweiligen Nachfrage berechnet. So teilen sich Fahrgäste mit myBUS gemeinsame Fahrten und werden von ihren individuellen Standorten zum Ziel gebracht. Bereits die Anfahrt des Busses lässt sich in Echtzeit verfolgen, die Fahrzeuge sind durch den myBUS-Schriftzug und durch das auffällige Außendesign mit roten Diagonalflächen gut erkennbar. Sowohl die Buchung des Busses als auch die Bezahlung des Tickets erfolgt ausschließlich per App.

Weitere Informationen zu myBUS und den Fahrpreisen gibt es im Internet unter www.dvg-mybus.de.