myBUS ab sofort in ganz Duisburg unterwegs

30.07.2019

Ab Freitag, 2. August, ist myBUS in ganz Duisburg unterwegs. Fahrgäste können die Kleinbusse der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) dann freitags und samstags von 18 bis 2 Uhr in allen Duisburger Stadtteilen buchen.

„Wir freuen uns, myBUS nun allen Duisburgern anbieten zu können“, sagt Birgit Adler, Projektleiterin und Bereichsleiterin Betrieb und Markt bei der DVG. „Wir haben in der Vergangenheit viele Rückmeldungen von Fahrgästen erhalten, die das Projekt toll finden, myBUS aufgrund des begrenzten Bediengebiets bisher aber nicht nutzen konnten. Jetzt haben sie die Chance dazu.“ Fahrgäste können dabei maximal 15 Kilometer weit fahren.

myBUS punktet ab sofort nicht nur durch das neue Bediengebiet, sondern auch mit günstigeren Fahrpreisen. „Mit dem Aktionspreis wollen wir den Fahrgästen in den nächsten Wochen die Möglichkeit geben, das Angebot zu testen und damit noch mehr Menschen davon zu überzeugen, auf den eigenen Pkw zu verzichten“, sagt Adler. Der Preis berechnet sich weiterhin nach der Entfernung. Der reguläre Preis für eine Strecke von bis zu 10 Kilometern beträgt 8,70 Euro, im Aktionszeitraum sind es nur noch 5,90 Euro. Abokunden zahlen für die Strecke 4,40 Euro, Kinder und Menschen mit Behinderung 2,90 Euro, Mitfahrer zahlen 2 Euro.

Die DVG bietet mit myBUS nicht nur eine moderne und flexible Möglichkeit an, von A nach B zu kommen, sondern sieht darin auch langfristig das Potenzial, Verkehrsemissionen zu reduzieren und den Nahverkehr in Randgebieten oder zu Schwachverkehrszeiten effizienter und kundenorientierter zu gestalten.

Weitere Informationen zu myBUS und zum Fahrpreis gibt es im Internet unter www.dvg-mybus.de.

Wie funktioniert myBUS?
myBUS ist als Ergänzung zum bestehenden Nahverkehrsangebot konzipiert, die Kleinbusse sind daher nur zu den Schwachverkehrszeiten am Wochenende unterwegs. Die myBUS-Fahrzeuge werden über die myDVG-App gebucht. Die App steht für die gängigen iOS- und Android-Betriebssysteme in den jeweiligen Stores kostenlos zum Download bereit steht. Per Smartphone können Kunden ihre Fahrtwünsche unter Angabe des Start- und Zielpunktes angeben. Die Routen für die Busse werden von einem Algorithmus in Echtzeit entsprechend der jeweiligen Nachfrage berechnet. So teilen sich Fahrgäste mit myBUS gemeinsame Fahrten und werden von ihren individuellen Standorten zum gewünschten Ziel gebracht. Bereits die Anfahrt des Busses lässt sich in Echtzeit verfolgen, die Fahrzeuge sind durch den myBUS-Schriftzug und durch das auffällige Außendesign mit roten Diagonalflächen gut erkennbar. Sowohl die Buchung des Busses als auch die Bezahlung des Tickets erfolgt ausschließlich per App.