Linie 901: Busse ersetzen einige Bahnen

16.09.2020

Ab Montag, 21. September, wird die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) auf der Linie 901 zwischen den Haltestellen „Duisburg Hbf“ und „Scholtenhofstraße“ neben Straßenbahnen auch Busse einsetzen.

Bahnen werden tagsüber in einem 15-Minuten-Takt fahren. In der Zeit von 5.30 bis 9 Uhr sowie zwischen 13 und 17.30 Uhr werden zusätzlich zu den Bahnen Busse ebenfalls in einem 15-Minuten-Takt fahren und so zu den genannten Zeiten insgesamt einen 7,5-Minuten-Takt auf der Linie 901 zwischen den Haltestellen „Duisburg Hbf“ und „Scholtenhofstraße“ aufrechterhalten. Die Busse fahren ab der Haltestelle „Duisburg Hbf“ (Verknüpfungshalle) als Ersatz für die U-Bahn-Haltestellen die Haltestellen „Du-Hbf Westeingang“, „Lehmbruck Museum“, „Friedrich-Wilhelm-Platz“ und „Schwanentor“ an, ab dort den normalen Linienweg der Straßenbahnen über die Haltestellen des Schienenersatzverkehrs am Fahrbahnrand. In Gegenrichtung sinngemäß.

Grund hierfür ist, dass dringend notwendige Arbeiten an Schienenfahrzeugen vorgenommen werden müssen und die Fahrzeuge jeweils mehrere Tage in der Werkstatt am Grunewald gewartet werden müssen. Bedingt durch die Corona-Pandemie waren Ersatzteile nicht dauerhaft verfügbar und ein normaler Werkstattbetrieb nicht möglich. Daher müssen die Arbeiten nun gebündelt an zahlreichen Fahrzeugen zugleich durchgeführt werden, die für die Zeit der Wartungsarbeiten nicht für den Einsatz im Fahrplanbetrieb zur Verfügung stehen.

Der Schienenersatzverkehr zwischen den Haltestellen „Scholtenhofstraße“ und „Obermarxloh Schleife“ bleibt weiterhin bestehen.

Betroffene Linie:
901