Fahrplanwechsel erfolgt am 27. Oktober

04.04.2019

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) hat sich in Abstimmung mit der Stadt Duisburg auf den 27. Oktober 2019 als Termin für den Fahrplanwechsel festgelegt. Dann soll der vom Rat der Stadt beschlossene Nahverkehrsplan umgesetzt werden. Das damit verbundene neue und verbesserte Angebot soll dafür sorgen, dass mehr Menschen vom eigenen Auto auf Busse und Bahnen umsteigen.

Mit dem Termin wird eine reibungslose Umsetzung des neuen Nahverkehrsplans gewährleistet. Aufgrund der aktuellen Verfügbarkeit der Straßenbahnen würde den Fahrgästen bei dem ursprünglich geplanten Termin im Juni nicht das verbesserte Angebot in vollem Umfang zur Verfügung stehen. Die Straßenbahnen bilden das Rückgrat für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Duisburg. Damit verbunden sind auch neue Busverbindungen mit besseren Anschlüssen an die Schiene. Die DVG wird über die Verbesserungen des neuen Fahrplans rechtzeitig und umfangreich informieren.

Hintergrund Bahnen
Die DVG hatte bei routinemäßigen, regelmäßigen Überprüfungen technische Auffälligkeiten an mehreren Bahnen festgestellt. Messfahrten im gesamten Streckennetz sowie die Analyse externer Experten haben ergeben, dass Unebenheiten im Zehntel-Millimeter-Bereich an einzelnen Rädern sowie auf einem Gleisabschnitt Ursache für Schwingungen der Straßenbahnen sind. Die DVG wird die betroffenen Gleise abschleifen und an allen Straßenbahnen die Räder prüfen und bei Bedarf erneuern. Sollten die Arbeiten planmäßig verlaufen, kann der Schienenersatzverkehr (SEV) stufenweise wieder aufgehoben werden. Für Unannehmlichkeiten, die den Fahrgästen entstehen, bittet die DVG um Entschuldigung.