Fahrgäste müssen in Bus und Bahn einen Mund-Nasen-Schutz tragen

23.04.2020

Die Landesregierung hat das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Bus und Bahn beschlossen. Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) appelliert dringend an ihre Fahrgäste, der Verpflichtung nachzukommen und damit sich und andere zu schützen.

„Bitte tragen Sie zur Sicherheit aller in Bussen und Bahnen unbedingt einen Mund-Nasen-Schutz, damit wir möglichst alle gesund bleiben“, sagt Birgit Adler, Bereichsleiterin Betrieb und Markt bei der DVG. „Wir gehen davon aus, dass das Tragen der Masken schnell das alltägliche Bild im Bereich des Nahverkehrs und des Einzelhandels prägen wird und die Fahrgäste entsprechend rücksichtsvoll miteinander umgehen.“ Nur wenn alle Fahrgäste sich an diese Regelungen halten, lässt sich ein reibungsloser Betriebsablauf ermöglichen.

Sämtliche DVG-Fahrzeuge sind bereits in den Einstiegsbereichen mit entsprechenden Hinweisen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ausgerüstet. Die DVG hat sich zudem entschieden, insbesondere in der Anfangsphase intensiv mit Durchsagen in den Bussen und Bahnen auf die Verpflichtung aufmerksam zu machen. Da das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes dem gegenseitigen Schutz und das Einhalten der Regeln damit allen Fahrgästen gleichermaßen dient, setzt die DVG in der ersten Zeit verstärkt auf die intensive Information und den Hinweis auf die neuen Vorgaben

„Wir haben auch unsere Fahrer mit einem Mund-Nasen-Schutz ausgestattet“, sagt Adler. „Das Tragen einer Maske über mehrere Stunden kann jedoch zu einer Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit führen. Wir überlassen daher unseren Fahrern die Entscheidung, den Mund-Nasen-Schutz zu tragen.“ Durch den Einstieg im hinteren Bereich und das Absperren der vorderen Sitzreihe in Bussen, schützt die DVG ihre Fahrer bereits vor einer möglichen Infektion. Die Bahnfahrer sind in der Fahrerkabine alleine und daher ebenfalls geschützt.

Um der Pflicht nachzukommen, müssen Fahrgäste keine medizinischen Mund- oder Atemschutzmasken tragen. Es können auch selbst genähte Stoffmasken oder alternativ Schals sowie Halstücher getragen werden.

Weitere Informationen zum Thema gibt es auf der DVG-Internetseite unter www.dvg-duisburg.de/corona.