Unfall auf der Linie 903 – Rettungseinsatz im Tunnelbereich beendet

03.04.2018

Auf der Straßenbahnlinie 903 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) im Bereich der Haltestelle Auf dem Damm in Fahrtrichtung Duissern kam es heute gegen 15.20 Uhr zu einem Auffahrunfall zweier Straßenbahnen.

Feuerwehr und Rettungsdienst haben ihren Einsatz an der Unfallstelle beendet.

„Wir bedauern diesen Unfall und wünschen allen Verletzten eine schnelle Genesung“, sagt Marcus Wittig, Vorstandsvorsitzender der DVG.

Die Ursache für den Unfall ist nach derzeitigem Kenntnisstand noch nicht bekannt. Polizei und DVG untersuchen derzeit die Unfallstelle, um Erkenntnisse zum Unfallhergang zu erlangen.

Ein Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock und wurde von den Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht.

Aufgrund des Unfalls musste die Linie 903 zeitweise getrennt werden. Die Haltestelle „Auf dem Damm“ kann derzeit nicht angefahren werden. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen den Haltestellen „Duisburg-Hauptbahnhof“, „Duissern“ und „Meiderich Bahnhof“ wurde eingerichtet und bleibt bestehen, bis die Unfallstelle geräumt werden kann. Auf dem vom Unfall nicht betroffenen Gleis fahren bereits wieder Bahnen der Linie 903 wechselnd in beide Fahrtrichtungen.

Die Bahnen der Linie U79 können derzeit nur bis zur Haltestelle „Musfeldstraße“ fahren. Die Fahrgäste in Fahrtrichtung „Meiderich Bahnhof“ werden gebeten, auf die Bahnen der Linie 903 an der benachbarten Station „Platanenhof“ auszuweichen.