DVG und Stadt Duisburg verbessern das Fahrplanangebot

17.07.2020

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) und die Stadt Duisburg optimieren das Fahrplanangebot in Duisburg weiter. Ab dem 12. August gibt es viele Verbesserungen im Stadtgebiet. DVG und Stadt Duisburg gehen damit auf die Rückmeldungen und Wünsche der Fahrgäste zum Fahrplanwechsel im Oktober 2019 ein.

„Ich möchte mich ausdrücklich bei den vielen Duisburgerinnen und Duisburgern bedanken, die mit ihren Rückmeldungen dazu beigetragen haben, den Nahverkehrsplan zu verbessern. Dass der Rat der Stadt dafür das entsprechende Budget freigegeben hat, war eine gute und richtige Entscheidung“, so Oberbürgermeister Sören Link.

„Wir steigern das Verkehrsangebot in der Stadt insgesamt noch einmal. Es gibt viele kleine Verbesserungen im gesamten Stadtgebiet, über die sich unsere Fahrgäste freuen können“, sagt Birgit Adler, Bereichsleiterin Markt und Betrieb bei der DVG. „Vor allem Berufstätige profitieren davon, dass die Busse und Bahnen an Samstagen zukünftig früher fahren.“ Ab Mittwochabend, 12. August, fahren auch die Nachtexpressbusse und die Taxibusse wieder nach dem Normalfahrplan.

Folgende Maßnahmen werden ab Mittwoch, 12. August, umgesetzt:

Betriebszeiten samstags
Die Busse und Bahnen fahren samstagmorgens zukünftig nach den Betriebszeiten, die von montags bis freitags gelten. Die ersten Fahrzeuge fahren ab circa 4 Uhr morgens. Der Takt ändert sich nicht. Vor allem Berufstätige profitieren von den neuen Betriebszeiten und können ihren Arbeitsort besser erreichen. Dafür enden die Fahrten im Nachtnetz von Freitag auf Samstag bereits gegen 3 Uhr.

Buslinie 908
Die Busse der Linie 908 fahren wieder bis zur Haltestelle „Matenastraße“ in Bruckhausen. Damit ist der Stadtteil Laar wieder durch eine Direktverbindung an Hamborn angebunden.

Buslinie 917
Die Busse der Linie 917 fahren zukünftig wieder über die Haltestellen „Biesenstraße“, „Auf dem Damm“, „Kaiser-Wilhelm-Krankenhaus“ bis zur Haltestelle „Meiderich Bf.“ Dadurch wird das Ortszentrum Meiderich besser angebunden. Die Haltestelle „Laaker Straße“ entfällt dafür.

Buslinie 924
Die Busse der Linie 924 fahren die Haltestelle „Zentralfriedhof“ in Friemersheim zukünftig wieder mehrmals am Tag an.

NE1
Die Busse der Nachtexpresslinie 1 (NE1) fahren zukünftig über die neue Haltestelle „Fahrner Straße“ sowie die Haltestellen „Bayernstraße“ und „Jubiläumshain“. Vor allem Mitarbeiter des Klinikums Niederrhein können ihren Arbeitsort dann besser erreichen. Dafür entfällt die Haltestelle „Schwabenstraße“.

Linien 940 und 941
Die DVG verbessert die Anschlüsse zwischen den Buslinien 940 und 941 an der Haltestelle „Am Krähenhorst“.

DVG und Stadt Duisburg haben den Fahrplanwechsel im Oktober 2019 analysiert und Maßnahmen zur Verbesserung des Verkehrsangebotes vorgeschlagen. Der Rat der Stadt Duisburg hat Ende März einen Teil dieser Maßnahmen beschlossen. Die Optimierungen werden in drei Schritten umgesetzt. Bereits im April gab es Verbesserungen im Schülerverkehr. Linienwege und Fahrtzeiten wurden angepasst und auf verschiedenen Strecken fahren nun Gelenk- statt Standardbusse. Der zweite Schritt sind die Maßnahmen ab dem 12. August. Für den Sommer 2021 gibt es weitere Verbesserungsvorschläge.