DVG und Stadt Duisburg erneuern Fahrtreppen am U-Bahnhof „Duissern“

23.10.2020

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) und die Stadt Duisburg investieren weiter in die Infrastruktur und erneuern zwei Fahrtreppen an der U-Bahnhaltestelle „Duissern“ in Duisburg-Duissern. Die neuen Fahrtreppen, meist als Rolltreppen bezeichnet, stehen für mehr Sicherheit und eine höhere Verfügbarkeit.

Die modernen Rolltreppen haben eine Signalanlage, LED-Beleuchtung und können in beide Richtungen genutzt werden. Sie haben sogenannte Sanftanläufer, die verhindern, dass die Fahrtreppen ruckartig starten. Zudem verbrauchen sie weniger Energie. Die vorhandenen Anlagen waren über 25 Jahre in Betrieb.

Ab Montag, 26. Oktober, werden die vorhandenen Rolltreppen außer Betrieb genommen und ausgebaut. Die DVG bittet ihre Fahrgäste, alternativ den Aufzug an der Haltestelle „Duissern“ zu nutzen. Danach werden die zwei neuen Fahrtreppen eingebaut und sollen zum Jahresende in Betrieb gehen. Die DVG bittet um Verständnis, dass es während der Bauphase zu Beeinträchtigungen für die Fahrgäste kommen kann.

Die Stadt Duisburg investiert rund 600.000 Euro in die Maßnahme, ein Teil davon wird vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) gefördert. Die zwei weiteren Fahrtreppen an der Haltestelle „Duissern“ wurden bereits im Jahr 2018 erneuert und auch der Aufzug ist modernisiert worden, so dass dann die gesamte Haltestelle auf dem aktuellsten Stand der Technik ist.