DVG gibt Senioren Tipps für die Fahrt mit Bus und Bahn

26.02.2020

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) informiert beim Sicherheitstag für Senioren am Donnerstag, 5. März, über Mobilität im Alter. Neben allgemeinen Tipps zur Fahrt mit Bus und Bahn, erklären die Experten der DVG insbesondere, wie Fahrgäste mit einem E-Scooter sich in Bussen verhalten sollten. Außerdem bietet die DVG vor Ort ein Ein- und Ausstiegstraining in einem Bus an.

„Beim Bustraining zeigen wir den Fahrgästen, wie sie sicher ein- und aussteigen“, sagt DVG-Mitarbeiter Sebastian Reinhold. „Vor allem für Senioren, die selten mit Bus und Bahn unterwegs sind, ist die Übung in der Praxis wichtig.“ Fahrgäste, die mit einem E-Scooter kommen, können das Einfahren über eine Rampe in den Bus üben. Die DVG-Experten geben außerdem Tipps zur Mitnahme von Hunden, Fahrrädern und großen Gegenständen.

Wer sich dennoch Hilfe benötigt, kann den DVG-Begleitservice buchen. Er eignet sich für Fahrgäste, die mit Rollator, Gehhilfe, Rollstuhl oder Kinderwagen unterwegs sind. Die Begleiter helfen am Ticketautomat, im Fahrzeug und beim Ein- und Ausstieg. Fahrgäste können sich montags bis freitags zwischen 8 und 14 Uhr unter der Telefonnummer 0203 60 44 585 anmelden. Die DVG begleitet Fahrgäste montags bis freitags in der Zeit von 7.30 bis 19 Uhr. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.dvg-duisburg.de.

Die Arbeitsgruppe „Sicherheit für Senioren und Familie“ veranstaltet den Sicherheitstag für Senioren jedes Jahr. Ziel ist es, die Senioren in Duisburg zum Thema Sicherheit zu informieren und dafür zu sensibilisieren. Die Veranstaltung findet von 9.30 bis 15 Uhr im Konferenz- und Beratungszentrum „Der kleine Prinz“, Schwanenstraße   5-7 in 47051 Duisburg, statt. Die DVG beteiligt sich seit mehreren Jahren am Sicherheitstag für Senioren.