Demonstration in Duisburg-Stadtmitte: Busverkehr zeitweise beeinträchtigt

10.06.2020

Am Samstag, 13. Juni, finden in der Duisburger Innenstadt Demonstrationen vor dem Duisburger Hauptbahnhof statt. Betroffen sind die Bereiche Mercatorstraße und Friedrich-Wilhelm-Straße.

Die Polizei begleitet die Demonstrationen und sperrt Straßen ab. Dies hat zur Folge, dass der Busverkehr der Linien 920, 921, 926, 928, 929, 930 und 931 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) sowie SB10 und SB30 der NIAG in der Zeit von 11 Uhr bis voraussichtlich 19 Uhr beeinträchtigt sein wird. Die DVG bittet ihre Fahrgäste um Verständnis, dass es in den betroffenen Bereichen zu Unregelmäßigkeiten und Verspätungen kommen kann.

Die Haltestellen „Lehmbruck Museum“ werden auf die Friedrich-Wilhelm-Straße in Höhe der Einmündung Heuserstraße und in Höhe Galeria Kaufhof verlegt. Die Haltestelle „DU-Hbf. Westeingang“ entfällt.

Betroffene Linien:
920, 921, 926, 928, 929, 930, 931, SB10 und SB30

Entfallene Haltestelle:
„DU-Hbf. Westeingang“

Verlegte Haltestelle:
„Lehmbruck Museum“