Brücke „An der Cölve“: Busse der DVG erhalten neuen Umleitungs-Fahrplan

09.08.2017

Die Busse der Linien 924 und SB42 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) fahren seit der Sperrung der Brücke „An der Cölve“ im Stadtteil Duisburg-Trompet eine Umleitung. Da die zu fahrende Umleitungsstrecke für die Busse der Linie 924 eine signifikante Verlängerung des Linienweges bedeutet, haben sich die Abfahrtzeiten und die Durchfahrtzeiten an allen Haltestellen auf dem gesamten Linienweg verändert.

Die DVG hat für die Dauer der Sperrung der Brücke „An der Cölve“ einen Ersatzfahrplan für die Busse der Linie 924 erstellt, der ab Montag, 14. August, ab Betriebsbeginn gilt. Die Taktzeiten bleiben hingegen unverändert. Montags bis freitags von morgens bis in den frühen Abend fahren die Busse im Halb-Stunden-Takt, danach im Stunden-Takt. Samstags von morgens bis in den Nachmittag im Halb-Stunden-Takt, danach im Stunden-Takt, sonntags im Stunden-Takt. Die neuen Ankunftszeiten werden an den Haltestellen ausgehängt und sind außerdem in der elektronischen Fahrplanauskunft im Internet unter www.dvg-duisburg.de sowie in der betreffenden Verkehrsmeldung abrufbar. Der neue Fahrplan behält für die Dauer der Sperrung der Brücke Gültigkeit.

Linie 924
Dies hat zur Folge, dass die Haltestellen „Trompet Friedhof“ und „An der Cölve“ entfallen.

Linie SB42
Dies hat zur Folge, dass die Haltestellen „Bindestraße“, „Rumeln Markt“ und „Rumeln Rathaus“ entfallen.

Die DVG bittet die Fahrgäste, die Haltestelle „Trompet Bahnhof“ an der Neustraße und die Haltestelle „Impelmann“ an der Lange Straße zu nutzen.


Verkehrsinformationen zu Bus und Bahn gibt es außerdem bei der DVG-Telefonhotline unter der Rufnummer 0203 60 44 555 und in der DVG-App. Die DVG-App steht für die gängigen iPhones und Android-Smartphones kostenlos zum Download bereit.

Aktuelle Informationen finden Sie auch in den sozialen Medien bei Facebook unter facebook.de/dvgduisburg oder bei Twitter unter twitter.com/dvg_verkehr.