Bombenentschärfung beeinträchtigt Busverkehr der DVG

13.03.2019

Heute wurde in Duisburg-Neuenkamp eine Zehn-Zentner-Bombe gefunden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wird die Bombe heute voraussichtlich gegen 20 Uhr entschärfen.

Betroffen ist neben dem Parallelhafen auch die Autobahn A40. Die betroffenen Straßen sowie die A40 zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Homberg und dem Autobahnkreuz Duisburg werden ab 19 Uhr gesperrt. Die Entschärfung wirkt sich auf den Busverkehr der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) aus und führt zu Beeinträchtigungen.

Die Busse der Linien 926 und 928 müssen eine Umleitung fahren. Die Linie 926 fährt ab Haltestelle „Marientor“ weiter über die Brücke der Solidarität bis zur Haltestelle “Essenberg Brücke“, in Gegenrichtung sinngemäß. Durch die Umleitung  fallen keine Haltestellen aus, allerdings wird mehr Fahrzeit benötigt. Die Linie 928 fährt ab Haltestelle „Marientor“ weiter Richtung Asterlagen über Ruhrort ebenfalls bis zur Haltestelle “Essenberg Brücke“. Auch durch diesen Umweg  fallen keine Haltestellen aus, aber es wird wieder deutlich mehr Fahrzeit benötigt.

Die Buslinie 933 von und nach Neuenkamp wird am Schwanentor abgebrochen. Dadurch entfallen folgende Haltestellen: „Landesarchiv NRW“, „Sperrschleuse“, „Tierheim“, „Am Schlütershof“, „Katholische Kirche“, „Javastr.“, „Lilienthalstr.“ und „Duisburg Rheindeich“.

Betroffene Linien:
926, 928 und 933


Verkehrsinformationen zu Bus und Bahn gibt es außerdem bei der DVG-Telefonhotline unter der Rufnummer 0203 60 44 555 und in der myDVG-App. Die App steht für die gängigen iPhones und Android-Smartphones in den jeweiligen Stores kostenlos zum Download bereit.                                                                                 
Aktuelle Informationen sind auch in den sozialen Medien bei Facebook unter facebook.de/dvgduisburg oder bei Twitter unter twitter.com/dvg_verkehr zu finden.