30 Minuten kostenlos mit dem Leihfahrrad durch Duisburg fahren

31.03.2020

Alle Duisburger können ab sofort jeden Tag 30 Minuten kostenlos mit den Leihfahrrädern von Metropolradruhr radeln. Mit der Aktion erhalten die Bürger während der Corona-Krise eine kostenlose Alternative zu Bus, Bahn und Auto.

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) begrüßt die Aktion von Metropolradruhr. Damit wird das Mobilitätsangebot in der Stadt erweitert und die Menschen können sich besser auf verschiedene Angebote verteilen. Dadurch kann auch die Ansteckungsgefahr reduziert werden.

Wer das Angebot nutzen möchte, muss sich die nextbike-App herunterladen. Die Freiminuten werden automatisch bei der ersten Ausleihe aktiviert. Nutzer können die Leihräder auch telefonisch unter 030 69205046 buchen. Sind die Freiminuten aufgebraucht, greift der für Duisburg übliche Tarif. Nextbike-Nutzer sollten die empfohlenen Hygieneregeln beachten, wie beispielsweise das Niesen und Husten in die Armbeuge. Die Aktion läuft bis auf Widerruf und wird in der Metropole Ruhr vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und dem Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt. Weitere Informationen zu der Aktion gibt es im Internet unter www.metropolradruhr.de.

DVG-Abokunden können unabhängig von der kostenlosen Aktion das ganze Jahr über Fahrräder von Metropolradruhr günstig ausleihen. Für zwei Euro im Monat können sie jeden Tag eine halbe Stunde kostenlos fahren. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der DVG unter www.dvg-duisburg.de in der Rubrik Leihfahrräder.


Verkehrsinformationen zu Bus und Bahn gibt es außerdem bei der DVG-Telefonhotline unter der Rufnummer 0203 60 44 555 und in der myDVG-App. Die App steht für die gängigen iPhones und Android-Smartphones in den jeweiligen Stores kostenlos zum Download bereit.
Aktuelle Verkehrsinformationen sind auch bei Twitter unter twitter.com/dvg_verkehr zu finden.